© 2019 - HISTORISCHE GRENZE ist ein Angebot in privater Trägerschaft.

Die Bilder und Texte auf dieser Website unterliegen dem Urheberrecht.
Eine Nutzung der Bilder und Texte ist nur nach Genehmigung durch den Verfasser erlaubt. Unauthorisierte Nutzung wird straf- und zivilrechtlich verfolgt.

Dies gilt für das Gesamtangebot unbeschadet davon, ob dieser Hinweis vorhanden ist oder nicht.

Kontaktdaten/ Impressum/ Disclaimer: (Klicken Sie auf das Button)

HISTORISCHE GRENZE®

KONTAKT 
klicke auf die Symbole

  • Instagram - Grau Kreis
  • Twitter - Grau Kreis
  • TEL_trans_grey
  • Whatsappgrey
  • 513QyICz-NL1
  • TELEGRAM
  • mail_1trans

Landhege-Nord  AN-SR-1405

Die Rothenburger Landhege wurde im Jahr 1617 mit 65 Grenzsteinen versteint. Diese weisen auf der einen Seite das Wappen der Stadt Rothenburg mit der darunter befindlichen Steinnummer auf und auf der anderen Seite das Wappen Brandenburgs.

Die Grenzlinie zieht sich von Habelsee kommend über Ohrenbach, Reichartsroth und Großharbach bis in den Bereich von Tauberzell.

LEADERPROJEKT "GRENZWANDERWEG LANDHEGE NORD"

Kooperationsprojekt LAG Aischgrund und LAG Romantische Straße mit HISTORISCHE GRENZE

Unsere Routenkarten werden in myMAPS von Google erstellt im Format *.kml. Die *.gpx-Daten sind konvertierte Werte, bei denen Informationen der Ursprungskarte fehlen können. Wir arbeiten an diesem Problem und bitten um Nachsicht.

Der Grenzwanderweg "Landhege Nord" führt Sie vom Bahnhof in Steinach an der Enns über Mörlbach nach Reichardsroth....

Seit 1430 erhaltene Abschnitte der Rothenburger Landhege, sowie über 400 Jahre alte Hegesteine werden Sie auf Ihrem Weg begleiten.

Sie können die Route auch mit dem VGN buchen, der Sie zum Bahnhof Steinach an der Enns bringt und dann in 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now